Unser zweites WE 2017 (30.06. - 02.07.2017)



FOTOS

Dauerregen und entspannte Kinder

Ähnlich wie die Woche zuvor hatten wir auch vom 30.06. bis 02.07.2017 mit dem Wetter nicht soviel Glück. Regen und Regen und nochmals Regen, was im Normalfall ja auf das Gemüt schlägt, aber nicht so bei den 20 Mädchen und 3 Jungs. Ausgestattet mit „Schlechtwettersachen“ erkundeten die Kinder am Anreisetag den Hof und suchten die Ponys und Pferde auf dem Heidehof. Die Suche war nicht ganz so einfach, da sich die Tiere ebenfalls Schutz suchten vor dem schlechten Wetter.

Bei der Kennenlernrunde stellten sich Kinder aus 3 Bundesländern (SH, HH und MV) und aus Phönix/Arizona (2) vor. Auch diesmal wurde dabei auch die bisherige Erfahrung beim Reitsport erkundet, damit eine Einteilung der Reitgruppen vorgenommen werden konnte.

Nach dem Abendbrot fanden sich dann die Mädchen und Jungs zu den schon legendären Werwolfrunden ein und ca 23 Uhr war dann Stille im Schlafraum.

Der Samstag begrüßte uns mit Regen. Da der Reitunterricht für Nachmittags angesetzt war, bestand jedoch etwas Hoffnung, dass sich bis dahin der Himmel etwas aufklären würde. Also wurde das Schachprogramm vorgestellt und mit Mieke und mir wurden 2 Teamchefs gefunden, die sich dann ein Team zusammen stellten. Angedacht waren dann verschiedene Schacharten, die von den Kindern vorgeschlagen wurden.

Beginn war das Überraschungsschach. Hier gaben abwechselnd Mieke und ich „Befehle“ die während des Spiels umgesetzt werden mussten. Mit 9:5 konnte mein Team diesen Auftakt gewinnen. Nach einer Kratzeispause ging es mit „Tandem“ auf 11 Brettern weiter. Hier war ich sehr optimistisch und leider lief es dann doch eher mit 4:12 gegen mein Team und für die Mädchen und Jungs von Mieke. Alle Hoffnungen lagen nun auf Runde 3, dem „Fußschach“. Dieses Match war an Spannung kaum zu übertreffen und am Ende gab es ein gerechtes 7:7.

Der Zwischenstand war somit 3:3 TP und 24:20 BP für Mieke + Team.

Nach diesen anstrengenden 3 Schachrunden gab es endlich das Reiten. 2 Ponygruppen, eine Volti- Gruppe und eine „Reitgruppe“ trotzten den anhaltenden Regen und bis 16.45 Uhr hatten Alle ihren Unterricht.

Da es zwischen Abendessen und unserem Filmabend noch etwas Zeit gab, wurde von mir ein Blitzschachturnier angeboten. 5 Mädchen und ein Junge stellten sich der Konkurrenz und nach den 5 Runden konnte sich Janne, vor Judith, Jennifer, Anika, Ida und Nicolas über ein Eis ihrer Wahl freuen. Alle anderen bekamen ein Kratzeisguthaben.

Der Film wurde auch diesmal von den Kindern ausgewählt und so ca 23.30 Uhr schliefen Alle um am nächsten Tag die letzten Programmpunkte ausgeruht anzugehen.

Frühstück gab es 98.15 Uhr und es gab doch Mädchen die verschlafen hatten. Ab 9 Uhr gab es bis 11.15 Uhr den Reitunterricht der Gruppen und nach dem Mittagessen gab es mit Räuberschach die Abschlußrunde des Teammatches. Diese Art Schach ist ein schnelles Spiel und so gab es noch mal viele Punkt zu vergeben. Gespielt wurden 2x 15 Minuten, in der man so oft wie möglich alle Figuren los werden sollte. Einzelne Kinder waren hier richtige Experten und am Ende gab es ein klares 36:20 für Miekes Team, was auch den Gesamtsieg bedeutete.

Bei der anschließenden Siegerehrung freute sich dann auch Mieke über den Teampokal. Die einzelnen besten Ergebnisse eroberten beim Sieger Julian Ba und Jennifer, und beim Zweiten Judith und Julian Bi.

14.30 Uhr fand unser zweites WE 2017 sein Ende und die Sonne zeigte sich das erste Mal bei unserer Abreise vom Heidhof. Erneut hatten Alle viel Spaß und werden sicher 2018 erneut bei unseren Veranstaltungen dabei sein.

Unser erstes WE 2017 (23.06. - 25.06.2017)

17 Kinder (12 Mädchen und 5 Jungs) trafen sich am 23.06. in Sterley, genauer auf dem Heidehof zu einem weiteren WE "Schach auf dem Reiterhof". Die weiteste Anreise hatten dabei 2 Mädchen die aus Düsseldorf anreisten und dabei in einen Stau gerieten. Ansonsten kamen sie aus Norderstedt, Tangstedt und Hamburg.


Nach der Begrüßung und der Abklärung einiger Details (Programm usw) klang der Freitag mit "Kennenlernen" aus. Am Samstag ging es für Viele schon sehr früh in den Tag. Obwohl das Frühstück für 8.15 Uhr bestellt war, begann es bereits schon ca 6 Uhr lauter zu werden im Schlafraum.Genügend Zeit also um sich zum Schachduell Gedanken zu machen. Letztendlich kamen wir (Sarah, Aruna, Jenna und ich) auf die Idee die Kinder aus Norderstedt gegen die Kinder aus anderen Orten spielen zu lassen. Geplant wurden 5 Runden unterschiedlichen Schach´s, was vor der jeweiligen Runde ausgelost werden sollte.

Hier findet Ihr ca 350 Fotos von Eurem WE

Somit begann es nach Brötchen mit Käse, Milch und Flakes mit "Überraschungsschach". Die Mädchen und Jungs aus Norderstedt zeigten hier, dass sie diese Schachart schon sehr gut können und gewannen mit 9:5. Noch vor dem Mittag gab es Runde 3 und diesmal wurde "Fußschach" gezogen.Auch hier gab es ein klares 8:1 für Norderstedt und irgendwiebestand die Gefahr, dass sich bei den "Nicht- NorderstedterInnen" Resignation breit machen könnte. Es war die Teamchefin Aruna, die ihr Helden aufrichtete und schon in Runde 3 beim Räuberschach, zeigten die Mädels und Jungs was sie alles beim Räuberschach auf das Brett zaubern können und gewannen 27:19. Neue Hoffnung die jedoch erstmal von einer Reitstunde unterbrochen wurde. Während Jenna und Aruna auf die großen Pferde durften und 5 sich beim Volti ausprobierten, gab es mit 9 Kindern eine größere Ponygruppe, wobei ich gelernt habe, dass Ponys keine Pferde sind, sich aber dennoch auf einen Pferdehof aufhalten dürfen. Erfreulich war sicher für die "Reitlehrerinnen", dass es nur 3x einen kleinen Absturz am Samstag und auch nur 3x am Sonntag gab.

Nach dem Abendbrot gab es dann die 4. Runde des Schach- Duells ohne richtigen Namen. Diesmal sollte es "Konditionsschach" treffen und beide Teams bildeten 2 Quartetts. Sarah als TC der NorderstedterInnen hatte da ein gutes Händchen bei der Zusammenstellung der beiden Gruppen und so gingen sie auch aus diesem Wettbewerb mit einem klaren 2:0 (16:8 BW) als Sieger hervor.

Nach 4 Runden stand es also 3:1 und nach Brettergebnissen 51:41... und nur noch ein Match stand aus (Kombination aus Normal/Tandemschach). Aber das sollte erst am Sontag auf die Kinder zukommen, sodass es Samstagabend erst noch einen kleinen Film gab bevor sie in die Nachtruhe schlummerten. Am Sonntag begann der Tag nicht so früh und so trafen wir uns um 8 Uhr zum Frühstück. Bereits ab 9 Uhr sollte es die zweite "Reitstunde" geben. Auch diesmal bewiesen die jungen Damen des Heidehofes viel Geduld und Fingerspitzengefühl, so dass alle Kinder sehr zufrieden vom Unterricht an den Mittagstisch kamen. Nach der Stärkung mit Spagettis  mit Tomatensoße gab es die letzte Schachrunde. Das Match wurde in 2 Teile aufgegliedert und so wurde erst normales Schach (11:7 für Norderstedt) und dann Tandem gespielt (2:2) Insgesamt erneut ein Erfolg für die Norderstedter Mädchen und JUngs mit 13:09. Am Ende war es also eine klare Angelegenheit und doch konnten sich mit Aruna und Luisa auch 2 Mädchen aus dem unterlegenen Team über einen Pokal freuen, wie auch Bendix und Vanessa von den Siegern. Sarah-Marie bekam zudem noch einen Extrapott als siegreiche Teamleiterin und Aruna eine Extramedaillie.

14.30 Uhr war das WE beendet und wie die Jahre zuvor war es für ALLE ein sehr schönes Erlebnis.